Share, , Google Plus, Pinterest,

Veröffentlicht in:

Augenringe adè: Tipps für strahlende Augen

Augenringe! Der Blick in den Spiegel nach einer durchzechten Nacht bringt nicht selten Schattenseiten mit sich. Davon können aber nicht nur Partytiger ein Lied singen. Allergien, Vitamin- oder Flüssigkeitsmangel sind weitere Ursachen, die unschöne Ringe unter den Augen zaubern. So vielfältig die Ursachen, so unterschiedlich die Hausmittel, um Augenringen den Kampf anzusagen.

Die Suche nach der Ursache

HIlfe gegen AugenringeSchlecht gelüftete Räume, Stress oder zu wenig Schlaf – das mögen die dunklen Schatten unter unseren Augen. Es herrscht Sauerstoffmangel im Blut, wodurch sich Blut und Gewebeflüssigkeit stauen und um die Kapillaren verteilen. Unter den Augen ist die Haut dreimal dünner als im restlichen Gesicht – da sieht man natürlich kleine Sünden besonders gut. Was also tun? Eine dickere Haut zulegen? Hierfür ist leider noch kein Kraut gewachsen. Außerdem wäre so lediglich das Symptom, aber nicht die Ursache bekämpft.

Generell kann man sagen, dass bei Augenringen im Körper etwas nicht stimmt. So können Augenringe auch bei einem Vitamin C, Eisen- oder Zinkmangel auftreten. Darüber hinaus gibt es Krankheiten, bei denen Flüssigkeit eingelagert wird wie z.B. Herz-, Leber-, Nieren- und- Schilddrüsenbeschwerden. Augenringe sind zudem oft Markenzeichen für Neurodermitiker. Bei der Suche nach der Ursache sollte man auf jeden Fall einen Hausarzt konsultieren.

Was tun bei Augenringen?

  1. Ungesunde Ernährung, Alkohol, Koffein, Rauchen – unsere Augen verraten oft einen ungesunden Lebensstil. Ausgedehnte Spaziergänge an der frischen Luft, viel Obst und Gemüse, wenig Salz, Alkohol & Co lassen die Augen wieder strahlen.
  2. Dass regelmäßiger Schlaf hilft, predigten schon Generationen ihren Schützlingen: „Wie man sich bettet, so schläft man“, wussten sie richtigerweise. Denn Schlafmangel macht die Gesichtsmuskeln schlaff.
  3. Bei dunklen Augenringen nach einer langen Nacht einfach zwei Löffel ins Kühlfach und danach auf die Augen legen. Das funktioniert auch mit Gurkenscheiben oder lauwarmen Teebeuteln mit Schwarz- oder Kamillentee.
  4. Eine Augenmassage mit Mandelöl wirkt ebenfalls Wunder: morgens einfach sanft mit den Fingerspitzen rund um die Augen klopfen. So wird der Lymphfluss stimuliert.
  5. In extremen Fällen kann man auch zu Hämorrhoiden-Creme greifen. Die Salben verengen die Blutgefäße und bewirken so, dass die Haut abschwillt. Hierzu eine dünne Schicht auftragen und 10 bis 15 Minuten einwirken lassen. Aber unbedingt auf die Inhaltsstoffe achten: Viele Hämorrhoiden-Mittel enthalten Cortison (zum Beispiel Prednisolon) oder verwandte Substanzen. Diese machen die Haut auf Dauer noch dünner.

2 Kommentare

Antworten
  1. Sehr schöner Blog – ich lese hier immer wieder gerne und finde hier stets neue Anregungen für mich. Allerdings würde ich bei Augenringen eher davon abraten, auf Hausmittel zu setzen, sondern lieber hochwertige Cremes wie z.B. mit Hyaluronsäure verwenden. Denn der Effekt ist doch sichtbar ein anderer. Natürlich sollte man auf jeden Fall auch die Ursache für die Augenringe suchen, denn wenn man diese gefunden hat kann man seine Augenringe vermutlich am besten bekämpfen.

  2. In der heutigen hektischen Welt gibt es viele Menschen, die nicht genug Schlaf. Aus diesem Grund ist es nicht Überraschung, dass so viele von Augenringen leiden. Dies ist ein großer Artikel Hervorhebung Möglichkeiten, um sich selbst suchen und das Gefühl frisch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.